Betrugsermittlungen gegen eierverarbeitenden Betrieb im Mostviertel

0
12

Niederösterreich

Pro Ovo wird Etikettenschwindel vorgeworfen. Außerdem sollen im Betrieb “ekelerregende Zustände” herrschen

Foto: APA/AFP/JOEL SAGET

Biberbach – Weil Eier mit geringer Qualität verarbeitet worden sein könnten, ohne dass dies entsprechend ausgewiesen wurde, hat die Staatsanwaltschaft St. Pölten Betrugsermittlungen gegen das Unternehmen Pro Ovo mit Sitz in dem 2200-Seelen-Ort Biberbach im Bezirk Amstetten aufgenommen. Medienberichten zufolge sollen in der Fabrik “ekelerregende Zustände” herrschen.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Sie haben Cookies deaktiviert. Sie müssen Cookies in Ihrem Browser aktivieren und die Seite neu laden, um zustimmen zu können.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo