Coronavirus: Lebensmittelhandel und Drogerien liefern nun auch Sonntags

0
2

Lebensmittel werden auch sonntags zugestellt.

© APA – Austria Presse Agentur

Ganzes Sortiment im Angebot. Gewerkschaft will auf Einhaltung
der Rahmenbedingungen achten.

Die Regierung hat die erlaubten Lieferzeiten für den Lebensmittelhandel sowie für Drogerien ausgedehnt. Ab heute dürfen Rewe, Spar & Co – zusätzlich zu den bisherigen Lieferzeiten bis Samstagabend – nun auch bis Sonntagnacht und an Feiertagen Lebensmittel und Drogerieartikel zustellen.

Dies gilt auch für kleinere Lebensmittelhändler, teilten Arbeitsministerium und Sozialpartner mit. Und es darf das ganze Warenangebot geliefert werden.

Als Grund für die Ausdehnung der Lieferzeiten abseits der Zustelldienste für Pizza, Schnitzel und Sushi wird die besonders hohe Nachfrage in Zeiten der Coronavirus-Pandemie angeführt. Unterstützt werde dies auch von den Sozialpartnern. Die Verordnung sei vorerst bis zum 31. Mai 2020 in Kraft.

Gute Versorgung

“Wir wollen sicherstellen, dass alle Menschen gut versorgt sind – auch jene, die nicht selbst einkaufen gehen können”, hieß es dazu von Arbeitsministerin Christine Aschbacher (ÖVP) zur APA. WKÖ-Präsident Harald Mahrer ergänzte: “Es freut uns, dass nun insbesondere diese Betriebe ihre Kunden auch an Sonntagen bestmöglich betreuen können.”

ÖGB Präsident Wolfgang Katzian betonte: “Die gute Versorgung der Menschen ist uns genauso wichtig wie geregelte Arbeitsbedingungen für diejenigen, die dafür sorgen, indem sie am Wochenende Lebensmittel und Drogerieartikel zustellen. In diesem Sinne akzeptieren wir diese befristete Regelung, werden aber genau darauf achten, dass die vereinbarten Rahmenbedingungen eingehalten werden.”