Drogenparty endete für 19-Jährigen im Krankenhaus

0
1

Nach dem Verdacht einer Überdosis musste ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf vom Notarzt wiederbelebt und ins Krankenhaus gebracht werden. Der junge Mann hatte laut Polizei einen Mix aus verschiedenen Suchtmitteln konsumiert. In der Wohnung befanden sich auch eine Mühlviertlerin (20), ein Linzer (23), ein Steirer (18) sowie ein 24-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf. Alle fünf Personen wurden nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt, teilte die Polizei am Donnerstagabend mit. 

Erst Anfang Februar war, wie berichtet, ein 20-jähriger Grundwehrdiener aus Nußbach in einer Schlierbacher Wohnung an einer Überdosis Drogen gestorben. Der junge Mann hatte frühmorgens Heroin konsumiert und war daraufhin eingeschlafen. Nach einigen Stunden bemerkte eine Mieterin, dass der junge Mann um Luft rang. Telefonisch instruierten Sanitäter der Notrufzentrale die Frau, um den Rekruten wiederzubeleben. Die Rettung brachte den 20-Jährigen in kritischem Zustand ins Pyhrn-Eisenwurzen-Klinikum Kirchdorf auf die Intensivstation. Dort verstarb er einen Tag später.