Pflege – Muchitsch: SPÖ-Modell seit 2018 am Tisch, bieten Zusammenarbeit an

0
3


Logo von SPÖ-Parlamentsklub

Wien (OTS/SK) „Das SPÖ-Konzept für kostenfreie, staatlich garantierte Pflege liegt seit Herbst 2018 am Tisch. Die Zeit sollte jetzt rasch genutzt werden, wir bieten gerne unsere Mitarbeit an“, hält SPÖ-Sozialsprecher Josef Muchitsch zum Rechnungshofbericht zur Pflege in Österreich fest. Aus einem Pflegegarantiefonds sollen alle Pflegeleistungen den Pflegebedürftigen kostenlos zur Verfügung gestellt werden. „Das Leistungsangebot muss bedarfsorientiert ausgebaut werden und wir brauchen auch faire Regeln für pflegende Angehörige, hier ist das ‚Modell Burgenland‘ ein Vorbild dafür.“ so Muchitsch. ****

Für professionelles Pflegepersonal müssen die Arbeitsbedingungen durch ordentliche Bezahlung und würdige Rahmenbedingungen verbessert werden. „Nur wenn es gelingt, in der Sozialwirtschaft gute Bedingungen zu schaffen, werden wir in der Pflegefrage nachhaltige Verbesserungen erreichen“, spielt Muchitsch auf die aktuell laufenden KV-Verhandlungen an.

„Es ist kein Geheimnis, was es im Pflegebereich braucht. Auch der Rechnungshof hat dies wieder deutlich zum Ausdruck gebracht. Niemand ist davor gefeit, von einem Pflegefall in der Familie betroffen zu sein. Wir dürfen hier nicht länger zuwarten, es ist allerhöchste Eisenbahn, für die Betroffenen in dieser schwierigen Situation endlich gute Rahmenbedingungen zu schaffen“, so Muchitsch. (Schluss) sl

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub


01/40110-3570

klub@spoe.at

https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003