Pleite eines Gastronomie-Betriebs mit drei Lokalen

0
7

© Getty Images/iStockphoto/Ralf Geithe/iStockphoto

“Die detaillierten Insolvenzursachen werden noch zu eruieren sein“, heißt es vom KSV1870.

von Kid Möchel, Dominik Schreiber

Das schuldnerische Unternehmen betreibt drei Lokale, dabei handelt es sich einerseits um die „Merano Bar“ in der Elisabethstraße 37, eine Cocktailbar im Univiertel in Graz. Diese ist der „Leitbetrieb“ der Schuldnerin, des Weiteren wird der „Food Corner“, ebenfalls in der Elisabethstraße 37 situiert, betrieben. In diesem Lokal werden Burger, Hot Dog etc. an Laufkundschaft verkauft“, heißt es vom Gläubigerverband KSV1870. „Dieser Unternehmensbereich war ursprünglich rentabel, zwischenzeitig brach das Zustellgeschäft ein und es wurden die Öffnungszeiten auf die Wochenenden angepasst.”

Und weiter heißt es: “Beim dritten Lokal handelt es sich um das „Merano City“ in der Sporgasse 27, dieses wurde im Sommer 2019 eröffnet, an den Wochenenden gibt es Brunch, abends eine Cocktailbar. Es wurden erhebliche Investitionen in das Bestandobjekt investiert.“

Nun wurde über die Betreiberin, die Jamil Gastronomie GmbH, ein Konkursverfahren eröffnet. 17 Mitarbeiter und 57 Gläubiger sind betroffen. „Die detaillierten Insolvenzursachen werden noch zu eruieren sein, jedoch haben wohl die hohen Investitionen in das Lokal „Merano City“ zur Zahlungsunfähigkeit der Schuldnerin geführt“, heißt es vom KSV1870.