US-Arbeitsmarkt trübt sich stark ein

0
1

WASHINGTON. Mit der Corona-Pandemie sind in den USA die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sprunghaft angestiegen.

Ihre Zahl hat sich in der Woche bis 21. März von 282.000 auf rund 3,3 Millionen verzehnfacht, wie das US-Arbeitsministerium mitteilte. Die Erstanträge gelten als Indikator für die kurzfristige Entwicklung der größten Volkswirtschaft der Welt. Die Arbeitslosenquote im Februar – also vor der rasanten Ausbreitung des Coronavirus in den USA – lag bei 3,5 Prozent. Das war der niedrigste Stand seit Jahrzehnten.



Fünf vor neun

Der neue Newsletter aus der Chefredaktion der OÖNachrichten

Mit “Fünf vor neun” erhalten Sie jeden Morgen die wichtigsten Meldungen des Tages in Ihr Postfach ­­– ausgewählt und kommentiert von der Chefredaktion.