Verteidigungsministerin Klaudia Tanner will in der Causa Eurofighter keine Zeit verlieren

0
1

Wien (OTS) Für heute, am 14.02.2020, berief Verteidigungsministerin Klaudia Tanner, gleich nach dem Gesprächsansuchen durch Airbus, eine Expertenrunde zusammen. Diese setzte sich aus hochrangigen Generalstabsoffizieren und dem Präsidenten der Finanzprokuratur Wolfgang Peschorn zusammen. Verteidigungsministerin Tanner betont: „Es gilt jetzt, keine Zeit mehr zu verlieren. Wir werden in dieser Causa jetzt Zug um Zug vorgehen.“

Um der Causa Eurofighter ihre ganze Aufmerksamkeit widmen zu können, hat Tanner am Freitag alle Termine abgesagt, u.a. auch ihre Teilnahme an der Münchner Sicherheitskonferenz. „Die Causa Eurofighter hat momentan absolute Priorität,“ so aus dem Büro der Verteidigungsministerin.

Bundesministerium für Landesverteidigung


Information & Öffentlichkeitsarbeit / Presse


Oberst Mag. Michael Bauer


43 664-622-2919

presse@bmlv.gv.at

http://www.bundesheer.at


@Bundesheerbauer

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001