Volksschule Schärding dient als Quartier für Soldaten des Bundesheers

0
2

Seit einigen Tagen unterstützt das Bundesheer die Polizei bei mehreren oberösterreichischen Grenzübergängen beim Messen der Körpertemperatur. Darunter sind auch mehrere Grenzübergänge im Innviertel. In Schärding werden ab Donnerstag, 26. März, rund 50 Soldaten vorerst in der Volksschule untergebracht. Das bestätigte Schärdings Bürgermeister Franz Angerer (VP) am Donnerstag auf Anfrage der Oberösterreichischen Nachrichten. Das Krisenmanagement der Regierung sei souverän und gut abgestimmt. „Es ist für uns alle, nur zusammen können wir diese Krise bewältigen“, sagt Angerer.

Oberösterreichweit wurden in 24 Stunden zuletzt rund 2400 Messungen der Körpertemperatur durchgeführt, teilte das Bundesheer in einer Aussendung am Mittwoch mit.

Wie berichtet, sind auch in der Messe Ried mehrere Soldaten untergebracht.