Waldviertel Tourismus weiter auf Rekordkurs

0
5


Logo von Amt der Niederösterreichischen Landesregierung

LR Bohuslav: Erstmals fast 1,3 Millionen Nächtigungen

St. Pölten (OTS/NLK) Im Zuge eines Pressegespräches in Rosenau (Bezirk Zwettl) wurde heute Bilanz über das Tourismusjahr 2019 im Waldviertel gezogen bzw. ein Ausblick auf das Jahr 2020 gegeben. Dabei informierten Landesrätin Petra Bohuslav, der Zwettler Bürgermeister Franz Mold und Andreas Schwarzinger, Geschäftsführer Waldviertel Tourismus.

„Der niederösterreichische Tourismus feiert mit 7,7 Millionen Nächtigungen im Jahr 2019 einen neuen Nächtigungsrekord. Mit rund 1,3 Millionen Nächtigungen, das entspricht einem Zuwachs von einem Prozent, hat auch das Waldviertel einen Rekordwert verzeichnet und trägt damit ganz wesentlich zur positiven Gesamtbilanz bei,“ so Bohuslav. Das Waldviertel verzeichnete letztes Jahr 371.327 Ankünfte, das sind um 14.678 mehr als 2018 und entspricht einem Plus von 4,1 Prozent. „Es freut mich besonders, dass das Waldviertel auch als Tagesausflugsziel mehr und mehr an Bedeutung gewinnt. Es konnten 3,7 Prozent mehr Gäste aus Wien und 11,8 Prozent mehr Gäste aus Oberösterreich im Waldviertel begrüßt werden“, bilanzierte die Landesrätin.

Erfolgreiche Initiativen wie „Handwerk & Manufaktur im Waldviertel“ sowie „Winter-Auszeit im Waldviertel“ und die „Häferlgucker“-Kochkurse beleben vor allem die Zwischensaison und die Nebensaison. Ins Waldviertel locken die Thayarunde für Radfahrer, der Iron Curtain Trail und die vielen Burgen, Stifte und Schlösser.

„Auch die Marketingaktivitäten in Tschechien zeigen ihre Wirkung“, sprach die Landesrätin einen weiteren Aspekt an. Der Anstieg an tschechischen Gästen betrug 15 Prozent, deutlich mehr Nächtigungsgäste konnten auch aus Polen ( 43,6 Prozent) und Ungarn ( 8,6 Prozent) verzeichnet werden. Die Gästezahl aus Deutschland blieb konstant.

„Tausende Arbeitsplätze sind mit dem Tourismus im Waldviertel verbunden“, führte Bürgermeister Franz Mold aus. Das Waldviertel entwickle sich immer mehr zu einer Ganzjahresdestination. „Der Gesundheitstourismus liefert eine solide Basis von 35 Prozent der Gesamtnächtigungen. Das Waldviertel bietet perfekte Rahmenbedingungen, um gesund zu bleiben bzw. gesund zu werden“, hob Mold hervor. Andreas Schwarzinger sagte: „Bemerkenswert sind auch die Zuwächse bei den gewerblichen Beherbergungsbetrieben und ‚Urlaub am Bauernhof‘-Betrieben. Vor allem die Bio-Bauernhof-Betriebe im Waldviertel waren vergangenes Jahr extrem stark nachgefragt.“

Weitere Informationen: Büro LR Bohuslav, Markus Burgstaller, Telefon 02742/9005-12253, E-Mail markus.burgstaller@noel.gv.at, bzw. Destination Waldviertel, Manuela Groschan, Telefon 02822/541 09-40, E-Mail groschan@waldviertel.at, www.waldviertel.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung


Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit


Ing. Mag. Johannes Seiter


02742/9005-12174

presse@noel.gv.at

www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002